Bitte rufen Sie mich an
info@partner-mallorca.com +34 871 237 905 +34 971 079 840 +34 625 014 865

Deutsche kaufen verstärkt Auslandsimmobilien

 Das eigene Häuschen an einem warmen, immer sonnigen Ort – wer hat davon nicht schon einmal geträumt? Einfach dem kalten Winter in Deutschland entfliehen und dort leben, wo man sonst lediglich Urlaub macht. Oder sich im Altersruhestand endlich das gönnen, was während des langen, harten Arbeitslebens nicht möglich war.
 Wie man sieht, gibt es eine Menge Gründe dafür, eine Auslandimmobilie zu kaufen. Darunter übrigens nicht nur die zu verwirklichenden Träume, sondern auch ganz rationelle Entscheidungen. So sind z. B. die  Lebenshaltungskosten in vielen südlichen Ländern deutlich niedriger als in Deutschland. Zudem kann es steuerlich attraktiv sein, in eine Auslandsimmobilie zu investieren.
Schauen wir uns doch einmal an, welche Länder beim Kauf von Auslandsimmobilien ganz oben auf der Liste der Deutschen stehen. Verständlicherweise befinden sich hier die Länder des südlichen Europas auf den ersten Plätzen – und natürlich die dazugehörigen Inseln. Mit Abstand am beliebtesten: Die zu Spanien gehörende Insel Mallorca, welche man inzwischen auch als das „17. Bundesland“ bezeichnet.
 Unzählige Deutsche haben in den letzten Jahren und Jahrzehnten Immobilien auf Mallorca erworben. Und nicht immer ist dabei alles glatt gegangen. Gerade beim Kauf von Auslandimmobilien sind – neben allen Regeln, die auch für Objekte in Deutschland gelten - einige wichtige Punkte zu beachten. Welche das sind, erfahren Sie hier.
  Der Faktor Zeit
Viele Makler haben es sich zur Angewohnheit gemacht, die gute Urlaubsstimmung ihrer Klienten auszunutzen. Sie drängen regelrecht zum Abschluss und lassen dem Kunden keine Zeit, noch einmal in Ruhe über das vorgestellte Objekt nachzudenken. Lassen Sie sich darauf nicht ein! Keine Immobilie ist so einmalig, dass sie sofort und ohne nachzudenken an Ort und Stelle erworben werden muss. Auch dann nicht, wenn der Makler im Verkaufsgespräch auf eine Vielzahl anderer Interessenten hinweist.
Die Sprache verstehen
Es sollte eigentlich selbstverständlich sein, den Kaufvertrag über eine Immobilie im Ausland in allen Details zu verstehen. Dennoch lassen sich immer wieder Interessenten dazu verleiten, Objekte mit einem Kaufvertrag zu erwerben, der ausschließlich in der Landessprache vorliegt. Missverständnisse und unangenehme Folgen sind hier schon fast vorprogrammiert. Idealerweise sollten Sie auf einen zweisprachigen Kaufvertrag für die gewählte Immobilie bestehen. Sofern dies nicht möglich ist, kann ein unabhängiger Dolmetscher wertvolle Dienste dabei leisten, den Vertragsinhalt zu übersetzen und somit für den Käufer verständlich zu machen.
Vorsicht bei den Nebenkosten
Die Nebenkosten beim Erwerb einer Immobilie sind in Deutschland mit etwa 6-10 Prozent zu veranschlagen. Im Ausland kann dies ganz anders aussehen. So betragen die Nebenkosten beispielsweise in Frankreich bis zu 30 Prozent – ein Vielfaches des deutschen Wertes. Lassen Sie sich daher bereits im Vorfeld genau über die Höhe der Nebenkosten aufklären und beziehen Sie diesen Wert in Ihre Kalkulation mit ein.
Die rechtlichen Bedingungen klären
Ebenso wie bei den Nebenkosten gibt es auch hinsichtlich des Vertragsrechts im Ausland oftmals große Unterschiede zu Deutschland. Beispiel Spanien: Wer hier einen Vorvertrag für den Kauf einer Immobilie abschließt, unterzeichnet damit bereits einen rechtsgültigen Kaufvertrag, aus dem nur schwer wieder herauszukommen ist. Die ideale Lösung ist, vor dem Kauf einen deutschsprachigen Anwalt im Ausland zu konsultieren und mit diesem die Rechtslage vor Ort zu besprechen.
Finanzierung & Banken
Auch bei der Finanzierung über eine ausländische Bank gilt es, sich bereits im Vorfeld bestmöglich zu informieren. Gerade bei den Zinsen gibt es teilweise große Differenzen gegenüber deutschen Kreditinstituten. Auch hier sollten Sie entsprechende Informationen über einen Fachmann, z. B. einen Anwalt, einholen.
Was macht Mallorca für Immobilienkäufer aus Deutschland so interessant?

Mallorca ist wie Kreuzberg - nur umgekehrt!“. Treffender kann man es nicht formulieren, als es der auf Mallorca lebende Schriftsteller Ulrich Magnus Hammer getan hat. Und auch wenn sich das Ganze zunächst etwas überspitzt anhört, steckt doch viel Wahres dahinter. Kein anderer Platz auf der Welt außerhalb des Staatsgebietes der Bundesrepublik Deutschland ist derart „eingedeutscht“. Deutsches Essen, deutsche Menschen, deutsche Ärzte und Kindergärten – eine besonders große Umgewöhnung erfordert es nicht, um sich auf Mallorca einzuleben. Das renommierte Reisemagazin Merian hat dazu bereits vor einigen Jahren einen bemerkenswerten Artikel verfasst.
Und wenn es einem so einfach gemacht wird, fällt das Auswandern nicht schwer. Zwar weisen die Statistiken eine leicht rückgehende Zahl der dauerhaft auf Mallorca lebenden Deutschen auf *(siehe unten stehenden Link), dennoch sind es immer noch fast 30.000 Menschen, die jedes Jahr ihren Lebensmittelpunkt auf die Baleareninsel verlagern.
Fazit
Wie am hier aufgeführten Beispiel – der Insel Mallorca – ersichtlich, stellt der Kauf von Immobilien im Ausland ganz besondere Anforderungen an den Interessenten. Nicht nur, dass die üblichen Ratschläge zum Kauf einer Immobilie immer im Hinterkopf behalten werden sollten, hinzu kommt auch eine ganze Reihe von Faktoren, die ausschließlich für Auslandsimmobilien gelten. Wer damit allerdings seine Traumimmobilie findet, macht sicherlich nichts falsch und kann sich auf traumhafte Aufenthalte an den schönsten Plätzen der Welt freuen.

Office in Maioris

C/Cabo Blanco,km 6,3 local19
Centro Commercial Maioris
Illes Balears , 07600 , Spain

Work: +34.871237905,
Mob: +34.661910711
info@partner-mallorca.com

Office in San Agustin

Av. Juan Miro, 336 Izq
Palma de Mallorca - Mallorca
Illes Balears , 07012 , Spain

Work: +34.971079840
Mob: +34.625014865
info@partner-mallorca.com

Office in Palma

C/Mestres D´Aixa,3 ,
local-2, Palma 
Illes Balears , 07015 , Spain

Офис: +34.971071986,
Моб.: +34.649397602
palma@partner-mallorca.com